Der TBV-EM-Blog

Alle Ergebnisse der 15. Auflage der Handball-EM in Ungarn und der Slowakei werden hier kurz und kompakt nach Spieltagen zusammengefasst.

Seid immer auf dem neuesten Stand der Ergebnisse mit den TBV-Spielern Lukas Zerbe für Deutschland, Bjarki Már Elísson für Island, Peter Johannesson und Jonathan Carlsbogård für Schweden und Gedeón Guardiola für Spanien, Bobby Schagen und Niko Blaauw für Niederlande sowie Lukas Hutecek für Österreich.

 

Donnerstag, 20.01.2022

Frankreich - Niederlande (Hauptrunde Gruppe 1) 34:24 (15:12) 

Frankreich gewann deutlich mit zehn Toren gegen das Team um Bobby und Niko. Ausschlaggebend für Frankreich war ihr Keeper Vincent Gerard, der 13 von 33 Würfen parieren konnte (39%). Er wurde anschließend zum ´´Player of the match´´ gewählt. Die meisten Tore für Frankreich erzielte Aymeric Minne mit insgesamt acht Toren. Bei den Niederländern war es Kay Smits mit vier.
Für Bobby und Niko geht es am Samstag um 15:30 Uhr gegen Montenegro weiter. 

Dänemark - Island (Hauptrunde Gruppe 1) 28:24 (17:14) 

Dänemark gewann gegen die Mannschaft um Bjarki mit vier Toren. Der beste Spieler des Spiels war Mathias Gidsel, der insgesamt neun Tore für Dänemark warf. Aber auch ihr Torwart Kevin Møller machte ein grandioses Spiel und konnte 51% der Würfe halten. Islands bester Werfer war Ómar Ingi Magnusson, der acht Tore erzielte. Bjarki Mar Elisson war für dieses Spiel kurzfristig ausgefallen.
Das nächste Spiel bestreitet Island am Samstag um 18:00 Uhr gegen den starken Gegner aus Frankreich.  

Deutschland - Spanien (Hauptrunde Gruppe 2) 23:29 (12:14) 

Nach einem vorerst ausgeglichenen Spiel stellt sich heraus, dass Deutschland keine Chancen gegen die abgezockten Spanier haben. Das Team um Gedeón Guardiola konnte sich kurz vor der Halbzeit mit zwei Toren absetzen und zog nach der Halbzeit den deutschen immer weiter weg. Diese Führung konnten sie dann bis zum Ende des Spiels halten und so verdient mit 23:29 (12:14) gewinnen. Spaniens Torwart Gonzalo Pérez de Vargas machte ein unglaubliches Spiel und konnte 16-Mal gegen die deutsche Mannschaft halten. Er wurde jedoch nicht zum Spieler des Spiels gewählt, was viele verwunderte. Bei Deutschland machten Patrick Zieker und Johannes Golla ein sehr starkes Spiel und warfen beide vier Tore.
Auch Lemgoer Lukas Zerbe durfte sich mit einem Tor auf die Torschützenliste setzen.
Das nächste Spiel ist am heutigen Freitag um 20:30 Uhr gegen Norwegen.
Das Spiel wird live bei ZDF übertragen.  

Russland - Schweden (Hauptrunde Gruppe 2) 23:29 (13:16) 

Jonathans Schweden gewannen gegen Russland mit sechs Toren Vorsprung. Für Schweden spielte Hampus Wanne, durch seine neun Tore, eine sehr wichtige Rolle und wurde zum Spieler des Spiels gewählt. Schweden muss am heutigen Freitag um 18:00 Uhr gegen Polen spielen.

 

Dienstag, 18.01.2022

Polen - Deutschland (Vorrunde Gruppe D) 23:30  

Deutschland gewann, trotz der momentanen Corona-Situation, deutlich gegen Polen mit 23:30 (12:15). Lukas Zerbe vom TBV Lemgo Lippe traf dreimal bei drei Versuchen in dieser Partie. Julian Köster machte ein sehr starkes Spiel, warf 6 Tore und erhielt den "Man of the match"-Award. Deutschland zieht so mit drei Siegen aus drei Spielen in die Hauptrunde ein und muss nun am Donnerstag um 18:00 Uhr gegen Spanien ran.

Belarus - Österreich (Vorrunde Gruppe D) 29:26 

Österreich scheidet nach der dritten Niederlage gegen Belarus mit 29:26 (16:16) aus dem Turnier aus. Der Lemgoer Hutecek konnte an diesem Spiel verletzungsbedingt erneut leider nicht teilnehmen.

Island - Ungarn (Vorrunde Gruppe B) 31:30  

Es war ein sehr ausgeglichenes Spiel zwischen Island und Gastgeber Ungarn. Nichtsdestotrotz konnte Bjarkis Mannschaft das Spiel am Ende mit einem Tor für sich entscheiden und sicherte somit den Einzug in die Hauptrunde. Bester Werfer der Isländer war auch Bjarki mit neun Toren, dicht gefolgt von Ómar Ingi Magnusson mit acht Toren, der am Ende als "Player of the match" ausgezeichnet wurde. Für Island geht es schon am Donnerstag um 20:30 Uhr weiter gegen Dänemark.  

Niederlande - Portugal (Vorrunde Gruppe B) 32:31  

Die Niederländer schafften in letzter Sekunde den Siegtreffer und gewinnen knapp mit einem Tor mit 32:31 (17:13). Trotz durchgängiger Führung der Niederländer um Bobby Schagen bis zur 56. Spielminute wurde es am Ende noch einmal richtig eng. In den entscheidenden Spielminuten zeigte sich die individuelle Qualität von Luc Steins, der zum Spieler des Spiels gewählt wurde. Die meisten Tore für die Niederlande warf Kay Smits (8). Die Niederländer erreichen somit ebenfalls die Hauptrunde und bestreiten das nächste Spiel am Donnerstag um 18:00 Uhr gegen Frankreich.  

 

Montag, 17.01.2022

Bosnien - Spanien (Vorrunde Gruppe E) 24:28 

Spanien bezwingt Bosnien mit 24:28 (14:12). Benjamin Buric wurde dank seiner starken Leistung als Keeper von Bosnien zum Player of the match gewählt. Das Team um Gedeon Guardiola lag lange gegen Bosnien zurück, konnte jedoch zum Ende hin das Spiel drehen und für sich entscheiden.
Spanien zieht nun souverän mit drei Siegen in die Hauptrunde ein und startet am Donnerstag gegen den Sieger der Gruppe D. 

Tschechien - Schweden (Vorrunde Gruppe E) 27:27 

Es war ein sehr ausgeglichenes Spiel zwischen Tschechien und dem Team um Jonathan und Peter, was auch das Ergebnis sehr gut widerspiegelt → 27:27 unentschieden. Der tschechische Torwart Thomas Mrkva konnte 23% der Würfe halten. Er wurde nach Ende des Spiels zum besten Spieler gekürt. Aufgrund des besseren Torverhältnisses qualifiziert sich Schweden für die Hauptrunde und schmeißt die punktgleichen Tschechen aus dem Turnier. Das nächste Spiel bestreitet Schweden am Donnerstag (18:00 Uhr) gegen Russland.

 

Sonntag, 16.01.2022

Deutschland - Österreich (Vorrunde Gruppe D) 34:29 

Nach einem spannenden Kampf entscheidet das deutsche Team das Spiel mit 34:29 (15:16) für sich. Als bester Spieler der Partie wurde Timo Kastening ausgezeichnet. Mit 9 Toren war er bester deutscher Torschütze. Damit steht Deutschland nun auf Platz 2, punktgleich mit Polen auf Platz 1 und hat sich mit dem Sieg für die Hauptrunde qualifiziert. Als nächstes spielt Deutschland am Dienstag (18:00 Uhr) gegen Polen um Platz 1 der Tabelle. 

Island - Niederlande (Vorrunde Gruppe B) 29:28 

Bjarkis isländisches Team sicherte sich am Sonntag einen Sieg gegen das Team um Bobby und Niko, die bis zum Schluss hart gekämpft haben. Dennoch verloren sie am Ende mit einem Tor 29:28 (15:13). Sigvaldi Bjørn Gudjonsson warf mit 8 Toren die meisten Buden für Island und wurde zum Player of the match ausgezeichnet. Als nächstes trifft Island am Dienstag um 18:00 Uhr auf Ungarn und die Niederlande um 20:30 Uhr auf Portugal. Beide Teams kämpfen weiterhin um den Einzug in die Hauptrunde. 

 

Samstag, 15.01.2022

Spanien – Schweden (Vorrunde Gruppe E) 32:28
Mit zwei Siegen in zwei Spielen hat der Titelverteidiger den Einzug in die Hauptrunde vorzeitig gesichert: Das Team um Gedeón Guardiola gewann im direkten Vergleich gegen die Mannschaft aus Schweden mit 32:28 (17:14). Mit jeweils acht waren Angel Fernandez und Hampus Wanne die besten Werfer ihrer Teams. 
Die Spanier bestreiten ihr nächstes Spiel gegen Bosnien-Herzegowina, während Jonathan und Peter mit dem schwedischen Team auf das Team aus Tschechien treffen.

 

Freitag, 14.01.2022

Portugal - Island (Vorrunde Gruppe B) 24:28
Das deutsche Schiedsrichtergespann Schulze/Tönnies leitete am Freitagabend die Begegnung zwischen Portugal und Österreich, die zu Gunsten der Isländer mit 24:28 (10:14) ausging. Die Isländer zeigten sich gut eingespielt und hatte in der zweiten Halbzeit wenig Mühe, als 28:24-Sieger vom Feld zu gehen. Bester Torschütze war Sigvaldi Gudjonsson war mit fünf Treffern. Am Sonntag, den 16.01.22 treffen die Isländer auf das Team Niederlande um Bobby und Niko.

Deutschland - Belarus (Vorrunde Gruppe D) 33:29
Das Team von Bundestrainer Alfred Gislason erkämpfte sich in ihrem ersten Spiel bei der Europameisterschaft im slowakischen Bratislava einen 33:29 (17:18)-Erfolg. In der ersten Halbzeit tat sich die deutsche Auswahl gerade defensiv noch schwer und musste einem Fünf-Tore-Rückstand hinterherlaufen, doch nach Wiederanpfiff stabilisierte sich die Leistung in der Deckung. Im Angriff tat sich vor allem Kai Häfner (8 Tore) hervor und wurde zum „Player of the Match“ gewählt. Der nächste Gegner für die DHB-Auswahl um Lukas Zerbe ist am Sonntag, 16.01.22 das Team aus Österreich mit Lukas Hutecek.

Österreich - Polen (Vorrunde Gruppe D) 31:36
Das Team aus Österreich um Lukas Hutecek lieferte sich ein intensives Duell mit der Mannschaft aus Polen und verlor das Spiel mit 31:36 (14:17). Als "Man of the Match" wurde Polens Arkadiusz Moryto ausgezeichnet, der mit neun Toren bester Werfer seiner Mannschaft war. Für Österreich erzielte Sebastian Frimmel acht Treffer. Lukas Hutecek ist im Spiel umgeknickt und wurde verletzt ausgewechselt. Die medizinischen Untersuchungen laufen aktuell und eine exakte Diagnose steht noch aus. Am kommenden Sonntag kommt es zur Begegnung Deutschland – Österreich.

 

Donnerstag, 13.01.2022

Spanien - Tschechien (Vorrunde Gruppe E) 28:26
Das Team aus Spanien um Gedeón ist mit einem 28:26 (14:11)-Sieg gegen Tschechien in das Turnier gestartet. Im Team von Tschechien war der auffälligste Spieler der Torwart Tomas Mrkva mit 17 Paraden und wurde im Anschluss zum "Man of the match" gekürt. Die meisten Tore erzielten auf spanischer Seite Eduardo Gurbindo und auf tschechischer Seite Jakub Hrstka mit jeweils sechs Treffern. Im nächsten Spiel erfolgt das direkte Duell zwischen Spanien und Schweden (Samstag, 15.01.22).

Schweden Bosnien-Herzegowina (Vorrunde Gruppe E) 30:18
Auch das Team aus Schweden um Jonathan ist mit einem Sieg in das Turnier gestartet und konnte sich mit 30:18 (17:11) gegen Bosnien-Herzegowina durchsetzen. Der Vize-Weltmeister konnte nach früher Führung munter durchwechseln und die Spielzeit auf den gesamten Kader verteilen. Peter Johannesson zeigte eine starke mit Leistung mit 8 Paraden bei 15 Würfen (53 % gehaltene Bälle). Hampus Wanne erzielte für die Schweden 6 Tore und war somit bester Schütze der Partie.

Ungarn -  Niederlande (Vorrunde Gruppe B) 28:31
Der Co-Gastgeber Ungarn unterlag im ersten Spiel der EM gegen die Niederlande mit 28:31 (10:13). "Player of the Match" mit elf Treffern war der Niederländer Kay Smits. Kapitän der Mannschaft, Bobby Schagen konnte sich mit drei Treffern in die Torschützenliste eintragen und Ex-Lemgoer Dani Baijens mit sieben Treffern. Somit gewinnen die Niederländer ihr Auftaktspiel bei ihrer zweiten EM-Teilnahme. Am kommenden Sonntag (16.01.22) erfolgt das direkte Duell zwischen Bobby und Bjarki. Anwurf der Partie Island gegen Niederlande ist um 20:30 Uhr.

 

Menu
Lädt...
TOP