Spieltagsnachlese Riihimäki Cocks

Nach dem 39:30 im vierten Gruppenspiel gegen die Riihimäki Cocks aus Finnland erlebten die Zuschauer in der Phoenix Contact-Arena eine Premiere: Die „niederländische“ Humba, angesagt von Niko Blaauw mit freundlicher Unterstützung von Michel Reitemann, der von den Fans schon einige Male gefordert war.

Im Gegensatz zu manch anderen Spielen war das gestrige für die TBV-Fans recht entspannt. Von Anfang an lag das Team von Florian Kehrmann in Front und ließ sich den Vorsprung auch nicht mehr nehmen. „Sehr souverän! Man kam nicht einen Moment ins Zittern, und das darf auch mal sein.  Da war dann auch mal ein Applaus für ein besonders sehenswertes generisches Tor drin - das hat mich besonders gefreut“, so lautete einer der vielen Kommentare in den sozialen Medien nach Spielende.

Die Nachberichterstattung:

Bildergalerie

Video Pressekonferenz

Video Highlights des Spiels

Mit dem Sieg hat sich der TBV auf Platz drei der Gruppe B vorgeschoben und hat ebenso wie GOG Gudme, HBC Nantes und SL Benfica Lissabon sechs Punkte auf der Habenseite. Alle Informationen zu sämtlichen Gruppenspielen und den einzelnen Tabellen finden sich auf der Webseite der EHF European League.

Menu
Lädt...
TOP